Vechta im Alexanderhaus

Marienstraße 13
49377 Vechta

04441/916744

04441/83528

hoerkomm@arthur-mueller.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 8.30 – 13.00
14.30 – 18.00
Mi nachm. & Sa: geschlossen 
Weitere Termine nach Vereinbarung.

Lohne Alte Likörfabrik

Bahnhofstr.17
49393 Lohne

04442/4094

04442/73550

lohne@arthur-mueller.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 9.00 - 13.00
14.00 - 18.30
Sa: 9.00 – 13.00
Weitere Termine nach Vereinbarung.

Barnstorf (nur Service)

Lange Str. 14
49406 Barnstorf

05442-2339

info@arthur-mueller.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 9.00 - 12.30
14.00 - 18.00
Mi: 9.00 - 12.30
Sa: 9.00 - 12.30

Hörgeräte

Als mündige Verbraucher sind Sie es gewohnt, sich über Produkte und Möglichkeiten zu informieren und dann recht schnell eine Entscheidung zu treffen. Es gibt aber auch Produkte, da fällt gerade Laien die Entscheidung schwerer: Ein neues Auto, ein Computer, ein Fernseher, ein Handy – ein Hörgerät!

Je größer die Vielfalt an technischen Möglichkeiten, an Zusatz-Features und Qualitätsstufen, desto schwerer die Entscheidungsfindung. Eine große Hilfe ist es dann, wenn die Möglichkeit besteht, das Produkt zu testen, Meinungen von Freunden und anderen Kunden zu hören und natürlich auch gut und intensiv beraten zu werden.

Nutzen Sie beim Kauf Ihres neuen Hörsystems diese Möglichkeiten! Vereinbaren Sie einen Termin für ein Beratungsgespräch samt Analyse Ihrer persönlichen Hörsituation, Ihrer Wünsche an das „neue“ Hören und Vorstellung aller möglichen Lösungswege. Erst wenn wir genau wissen, welche Lösung Sie brauchen, schlagen wir Ihnen die in Frage kommenden Hörsysteme vor – die Sie natürlich auch testen dürfen! Und nach Rücksprache stellen wir Ihnen auch gern den Kontakt zu Kunden her, die bereits ein ähnliches System nutzen.

Das Ohr

„Große Ohren machen“, „ganz Ohr sein“, „sein Ohr schenken“ – wenn wir vom Hören sprechen, verwenden wir oft auch das Ohr als Metapher. Damit meinen wir aber meist nur den sichtbaren Teil des Ohres, die Ohrmuschel. Doch das Ohr ist viel mehr als die Ohrmuschel, die wir von außen sehen können. Und ab da wird’s auch kompliziert.

Denn die Ohrmuschel überführt die Schallwellen in den Gehörgang, wo sie auf das Trommelfell treffen. Dieses vibriert und leitet die Vibrationen an die drei Gehörknöchelchen des Mittelohrs weiter: Hammer, Amboss und Steigbügel. Die drei fungieren als eine Art „Übersetzer“: Mit ihrer Hilfe werden aus Schallwellen der Luft Klänge, Geräusche und -sprache.

Doch richtig hören können wir erst, wenn die Schallwellen in elektrische Impulse umgewandelt werden und in unserem Gehirn ankommen und verarbeitet werden. Dafür braucht es das Innenohr, die so genannte Hörschnecke, die die Impulse an den Hörnerv und letztlich an unsere Schaltzentrale, das Gehirn weitergibt. Die Geräusche kommen „oben“ an – wir hören.

Kompliziert ist das Hören. Logisch, dass da leicht was schief gehen kann auf dem Weg zum Gehirn, und das ist dann die Schwerhörigkeit – und darum kümmern wir uns!

Partner

Unser Betrieb ist Mitglied im Meditrend-Verbund.

Meditrend ist ein Zusammenschluss von innovativen mittelständischen Hörgeräteakustikern mit über 350 Partnerbetrieben in Deutschland.

Erfahren Sie mehr!